KRAYER KRÖNER
& STIEF

ERBSCHAFTSTEUER

KRAYER KRÖNER
& STIEF

ERBSCHAFTSTEUER

„Die Bezahlung der Erbschaftsteuer ist freiwillig, Bemessungsgrundlage ist die Dummheit“. So lautete eine Anzeige in der Londoner Times vom 09.11.1969.

Gemeint war schon damals, dass es sich im Bereich des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts lohnt, über Gestaltungen nachzudenken. Und das gilt bis heute. Denn auch heute lässt sich die Steuerbelastung der Erbschaftsteuer durch vernünftige Gestaltungen reduzieren, teilweise sehr erheblich.

Rechtsanwalt Dr. Matthias Krayer war zunächst für ein Finanzamt tätig, ist heute auch Fachanwalt für Steuerrecht sowie zertifizierter Testamentsvollstrecker und berät seit Jahren Unternehmer und Privatleute im Gebiet des Nachfolge- und Erbrechts. Die Kosten unserer Beratung stehen meist in umgekehrt proportionalem Verhältnis zu den Möglichkeiten der Steuerersparnis hinsichtlich der Erbschaftsteuer. Lassen Sie sich beraten; das erspart Geld, wenn man weiß, wie

Allerdings gilt immer: Die Steuerersparnis, also die Erbschaftsteuer selbst, steht in aller Regel nicht im Vordergrund unserer Gestaltungsüberlegungen. Immer geht es vordringlich um die Verwirklichung Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Ziele. Aber dann, wenn wir die identifiziert haben und damit das „Zielgebiet“, dann lassen sich oftmals auch interessante Modelle für Einsparungen der Erbschaftsteuer finden.

Im Rahmen einer Notfallsimulation gehört die Evaluierung der voraussichtlichen Erbschaftsteuer zu unseren Beratungsleistungen. Weil wir verschiedene Fallkonstellationen standardisiert haben, können wir Ihnen in aller Regel relativ schnell und preiswert Vorschläge für die Gestaltung Ihres Testaments unterbreiten.

Bitte beachten Sie, dass sich unser Büro nicht mehr in Rodgau, sondern in Seligenstadt befindet. Wir besuchen Sie auf Wunsch im gesamten Rhein-Main-Gebiet und beraten Sie bundesweit telefonisch.

Rufen Sie uns gleich an (06182 – 7726 0) oder nehmen Sie hier Kontakt auf. Wir melden uns schnell bei Ihnen.

Alle unsere Anwältinnen und Anwälte sind bereits seit vielen Jahren
auf ihren jeweiligen Fach­gebieten tätig.