KRAYER KRÖNER
& STIEF

TESTAMENT

KRAYER KRÖNER
& STIEF

TESTAMENT

Wenn Sie kein Testament haben, kommt es beim Tod zur sogenannten „gesetzlichen Erbfolge“. Als auf die Beratung und Gestaltung von Testamenten hoch spezialisierte Rechtsanwälte prüfen wir für Sie, ob die gesetzliche Erbfolge in Ihrem Fall sinnvoll ist.

Häufig führt die gesetzliche Erbfolge nicht zu dem gewünschten „Ergebnis“. Mal sichert die gesetzliche Erbfolge die wirtschaftliche Existenz eines Betroffenen nicht ausreichend ab; manchmal wird sie als ungerecht empfunden. Und oft kann man davon ausgehen, dass die zu erwartende Erbengemeinschaft schwer zu handhaben sein wird oder streitanfällig ist.
Oftmals führt die gesetzliche Erbfolge auch zu einer unnötig hohen Belastung mit Erbschaftsteuer.

Deshalb raten wir: Lassen Sie sich von uns zunächst die gesetzliche Erbfolge in Ihrem speziellen Fall erläutern. Wenn sich dabei herausstellt, dass die gesetzliche Erbfolge nicht zu dem von Ihnen gewünschten Ergebnis führt, sprechen wir über ein Testament oder eine sonstige letztwilligen Verfügung.

Unser Angebot gilt für Privatleute und Unternehmer, für Ehepaare und Alleinstehende, für Patchworkfamilien, Scheidungsfamilien oder zerstrittene Familienstämme. Wir berücksichtigen das Vorhandensein von behinderten, drogenabhängigen oder überschuldeten Erben (Kindern) und überhaupt alle maßgeblichen Umstände, von denen Sie uns Kenntnis geben. Steuerliche Aspekte werden auf ausdrücklichen Wunsch berücksichtigt. Rechtsanwalt Dr. Krayer ist Fachanwalt für Steuerrecht.

Ihr Testament kann eigenhändig verfasst werden, ohne die Mitwirkung eines Notars. Eigenhändiges und notarielles Testament sind gleichsam wirksam, dennoch gibt es Gründe für dieses oder jenes. Wir erörtern das mit Ihnen.

Sie können Ihr Testament alleine verfassen oder gemeinsam mit Ihrem Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner. Man spricht dann von einem gemeinschaftlichen Testament. Gegebenenfalls kommt für Sie auch ein sog. Berliner Testament in Betracht. Hier setzen sich die Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner typischerweise zu Alleinerben des Erstversterbenden ein. Schlusserben des Längstlebenden sind dann die gemeinsamen Kinder. Das klingt einfach. Ist es aber nicht immer, weshalb Sie sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt oder Notar beraten lassen sollten.

Bitte beachten Sie, dass sich unser Büro nicht mehr in Rodgau, sondern in Seligenstadt befindet. Wir besuchen Sie auf Wunsch im gesamten Rhein-Main-Gebiet und beraten Sie bundesweit telefonisch.

Rufen Sie uns gleich an (06182 – 7726 0) oder nehmen Sie hier Kontakt auf. Wir melden uns schnell bei Ihnen.

Alle unsere Anwältinnen und Anwälte sind bereits seit vielen Jahren
auf ihren jeweiligen Fach­gebieten tätig.